Luisa Laakmann ist Singer-Songwriterin, Gitarristin und Schlagzeugerin (27) aus der Kleinstadt Oelde in Nordrhein-Westfalen mit portugiesischen Wurzeln.

 

Nachdem sie ab ihrem 13. Lebensjahr lange Zeit als Schlagzeugerin und Sängerin in diversen Bands mitgewirkt hat, begann sie mit ca. 14 Jahren, ihre eigenen Songs zu schreiben und als Solokünstlerin mit eigener Gitarrenbegleitung Konzerte zu spielen und als Straßenmusikerin zu reisen.

 In 2012 verließ sie Deutschland im Alter von 19 Jahren und brach auf nach Südamerika, wo ihr Gesang bald auf den bunten Straßen, in Bars und Konzerthäusern erklang – manchmal auch mit der begleitenden Band, die sie vor einigen Jahren in Buenos Aires gründete.

 

Ihre Musik hat starke Einflüsse von Reggae, Soul, Hip Hop und Rock und ihre Texte sind mal deutsch, mal englisch, oder auch spanisch und portugiesisch. Mit ihren Songs – einige gediegen und melodisch, andere im Reggae/Rock-Style nach vorn, oft und immer mehr Latin-Rhythmen und mit kreativ eingehenden Texten – nimmt sie die Hörer mit auf ihre Reise.

 

Luisa Laakmann // Alles ist easy - YouTube

 


 

 

Magnolia sind die beiden Künstler "Sarah Nauber" und "The Swedish Man".

 

Seit 34 Jahren im Musikbusiness, bespielt The Swedish Man mit Gitarre und Gesang die Bühnen der Welt . Das Schicksal schickte ihm die fantastische junge Sängerin Sarah Nauber mit der er das Debut-Album "Wir tanzen das Leben" produzierte.

 

Jetzt ist das Duo unter dem Namen "Magnolia" Unterwegs um die Herzen der Menschen zu erwärmen. 2 Stimmen und eine Gitarre.

 

Mehr braucht es nicht um die Seele eines Songs in die Welt schicken

 

 

MAGNOLIA - ENGEL - YouTube


 

Der in Paderborn lebende Blues Sänger präsentiert mit einer hohen Improvisationsfreude, aber auch mit Hommagen an die verstorbenen Blues legenden Robert Johnson, Willie Dixon und Son House,

 

Doch im Singer-/Songwriter-Genre ist Alderton mindestens ebenso zuhause, das bewies er nicht nur mit großartigen Leonard-Cohen- und Bob-Dylan-Interpretationen, sondern auch mit eigenen Stücken, die mal ganz persönlich herüberkamen und dann wieder gesellschaftskritischen Drive hatten

 

Eine überaus authentische Musik, bei der im Geiste die Bilder von Baumwollfeldern in Mississippi oder die Atmosphäre schummriger Clubs in Chicago auftauchen, ein seltener Genuss für das Publikum.

 

 

 

Pete Alderton - Something Smooth - YouTube


Eine abenteuerliche Mischung aus Jangly Folk, Blues und Rock 'n' Roll,

direkt aus dem psychedelischen Herzen Berlins.

Basierend auf den Kompositionen und Harmoniegesängen

der Songwriter Guido Kreutzmüller und Joe Armstrong, nehmen Dich

THE STRANGE ENCOUNTERS mit auf eine musikalische Rundreise aus Songs voll roher Schönheit, Spielfreude und purer Handwerkskunst.

 

Nach der Gründung 2018 konnte die Band zahlreiche Gigs in Deutschland verbuchen,

bevor die Pandemie auch hier alles zum Stillstand brachte. Alles?

Nicht wirklich alles. Man nutzte den ersten Lockdown kreativ und schloß sich kurzerhand gemeinsam mit Produzent Thomas Wosnitza im bandeigenen Dachstudio in Berlin ein,

um das Debütalbum ALL IN THE MIND aufzunehmen.

 

 

Das Album, dessen Veröffentlichung im Sommer 2022 auf dem

französischen Label PORTS OF CALL MUSIC geplant ist,

schafft so etwas wie die Quadratur des Kreises.

Das mutige Experiment, Jangly Folk Pop Tradition und blues-erfüllten Rock 'n' Roll mit psychedelischen Soundflächen und artfremden Improvisationen zu verbinden,

gelingt THE STRANGE ENCOUNTERS verblüffend problemlos.

 

The Strange Encounters – They Keep Walkin' On By - YouTube

 


 

 

Das neueste Projekt des "Tausendsassas" Christian Schwede

 

Electronische Tanzmusik mit Live Einflüssen.

 

Christian Schwede mixt ohne Furcht Genres wie Clubsound, Goa, Future Trance, Psytrance und Chillout zu einem Festivaltauglichen Cocktail.

NI Maschine, Gitarre, Looper..all das findet Einfluss auf seine Musik.

 

Eigenkompositionen sowie ungewöhnliche Remixe erwarten den Zuhörer.

Unterstützt wird er dabei von der Sängerin Sarah Nauber und dem Berliner Produzenten Jason Smith.

 

Live wird die Musik durch einen Schwarzlicht Outdoor Dancefloor komplettiert.


 

S.O.N

 

aka Christian Jansen

 

Christian Jansen und Christian Schwede kennen sich seit ihrer Jungend und verbindet seit jeh die Liebe zur Musik.

S.O.N verschrieb sich früh der elektronischen Musik und war auf vielen Festivals und in vielen Clubs zu Hause.

Der jetzt in Wilhelmshaven lebende Künstler brauchte keine Sekunde um auf die Anfrage "das Festival musikalisch zum Ende zu führen" zu Antworten

 

Euch erwartet ein tollen Abschluss Mix aus Goa, Trance und Chillout